Linguistik Studium: Dauer, Kosten & Voraussetzungen

Linguistik Studium: Sprachwissenschaftler werden © slexp880: adobestock
Anbieter

Wer bietet das Linguistik Studium an?

Das Linguistik Studium wird ausschließlich an Universitäten angeboten. Passende Universitäten findest du grundsätzlich deutschlandweit in verschiedenen Städten. Einige Universitäten, die den Bachelorstudiengang Linguistik anbieten, sind zum Beispiel folgende:

  • Universität Potsdam
  • Universität Stuttgart
  • Universität Hamburg
  • Universität Köln
Dauer

Wie lange dauert ein Linguistik Studium?

Absolvierst du das Linguistik Studium in Regelstudienzeit, musst du mit sechs Semestern rechnen, bis du deinen Abschluss in den Händen hältst. Das Linguistik Studium schließt du je nach Universität mit dem Abschluss des Bachelor of Arts oder mit dem des Bachelor of Science ab. Danach hast du die Wahl, noch einen passenden Masterstudiengang draufzusetzen oder dich in der Arbeitswelt nach einer passenden Arbeitsstelle umzuschauen.
Entscheidest du dich für die Option, noch einen Master anzuhängen, musst du mit vier weiteren Semestern rechnen. Nach diesen vier Semestern hast du dann deinen zweiten akademischen Abschluss, den Master of Arts, verliehen. Insgesamt hast du dann 10 Semester studiert.
Die exakte Semesteranzahl kann jedoch von Student zu Student stark variieren und mal kürzer oder auch mal länger ausfallen. Hier kommt es nicht nur auf deine Prüfungsleistungen und deine Disziplin, sondern auch auf Praktika oder gar ein Auslandssemester an.

Kosten

Was kostet ein Linguistik Studium?

Linguistik studierst du in der Regel an einer staatlichen Universität. Hier erwarten dich in der Regel keine Kosten wie Studiengebühren, Prüfungsgebühren oder anderweitige Leistungen. Lediglich den sogenannten Semesterbeitrag musst du zwei Mal im Jahr bezahlen. Pro Semester beläuft sich dieser jedoch in der Regel auf wenige Hundert Euro. Doch die anderen Kosten, wie Mietkosten, Kosten für Lehrmaterialien oder ein Zugticket darfst du bei der Planung deines Studiums nicht vergessen.
Es gibt verschiedene unterstützende Finanzierungsmöglichkeiten, die dir dabei helfen, dein Studium finanzieren zu können. Studienkredite, wie z.B. das Bafög, werden in Einzelfällen an berechtigte Personen ausbezahlt. Ob du Bafög berechtigt bist, musst du im Einzelfall durch eine Antragsstellung überprüfen lassen. Außerdem gibt es verschiedene Stipendien, die Studenten bei der Finanzierung ihres Studiums weiterhelfen können. Hier kommt es auf viele verschiedenen, individuellen Faktoren wie z. B. deine Fähigkeiten, Kenntnisse und Qualifikationen in bestimmten Gebieten an.

Voraussetzungen

Linguistik Studium Voraussetzungen

Grundvoraussetzung, um in Deutschland ein Studium an einer Universität beginnen zu können, ist das Vorliegen der Hochschulzugangsberechtigung. Das heißt, du musst die allgemeine Hochschulreife, das Abitur, erfolgreich absolviert haben. Einige Universitäten beschränken ihren Linguistik Studiengang mit einem Numerus Clausus (NC) System. Möchtest du an einer zulassungsbeschränkten Universität Linguistik studieren, musst du den entsprechenden Notendurchschnitt im Abitur erreicht haben. Es gibt jedoch auch Universitäten, die den Studiengang ohne Zulassungsbeschränkung anbieten, sodass du keinen bestimmten Notendurchschnitt im Abitur benötigst.

Um Linguistik studieren zu können, musst du zudem eine Fremdsprache vorweisen können. Je nach Universität kann es auch sein, dass du das Latinum vorweisen können musst. An einigen Unis gibt es aber auch die Möglichkeit, das Latinum während des Linguistik Studiums an der Universität zu erlernen.

Persönliche Voraussetzungen

Das Linguistik Studium könnte das richtige für dich sein, wenn du dich im Allgemeinen für Sprachen sowie deren Entstehung und Entwicklung interessierst. Im Studium wirst du dich auch viel mit verschiedenen Kulturen und deren Bezug zur Sprache beschäftigen. Du solltest dich selbst als Leseratte bezeichnen und keine Probleme damit haben, viele und dicke Bücher zu lesen. Denn im Studium werden viele Bücher darauf warten, von dir durchgelesen und durchgearbeitet zu werden. Du solltest daher Disziplin und Durchhaltevermögen mitbringen, damit du das Studium mit Bravour absolvieren kannst.

© Mysticartdesgin; pixabay

Im Generellen solltest du mit der deutschen Sprache vertraut sein und eine ausgeprägte Sprachkompetenz besitzen. Grammatik und Rechtschreibung sollten für dich keine Schwierigkeiten darstellen. Nicht nur weil du dich im Studium mit Themen wie Orthographie und Syntax beschäftigen wirst, sondern auch für das Verfassen der Hausarbeiten sind diese Themen unverzichtbar.
Du solltest von dir behaupten können, eine Sprachbegabung zu besitzen und dich selbst als kleines Sprachentalent bezeichnen können. Für das Studium wird von dir erwartet, dass du Kenntnisse in einer oder verschiedenen Fremdsprachen vorweisen kannst. Je nach Forschungseinrichtung kann es im Linguistik Studium auch vorkommen, dass du das Latinum beherrschen können musst. Wenn du Latein nicht schon während der Schulzeit gelernt hast, gibt es meistens die Möglichkeit, den lateinischen Spracherwerb während des Studiums an der Universität nachzuholen. Du solltest daher keine Angst davor haben, neue Fremdsprachen kennenzulernen.

Orte

Wo kann ich Linguistik studieren?

Das Linguistik Studium kannst du an verschiedenen Universitäten in Deutschland absolvieren. Universitäten, die den Bachelorstudiengang Linguistik anbieten, können beispielsweise folgende sein:

  • Universität Potsdam
  • Universität Düsseldorf
  • Universität Tübingen
  • Universität Stuttgart
  • Universität Hamburg
  • Universität Köln
  • Universität Frankfurt am Main
  • Universität Salzburg

© pixabay; pexels

Abschlüsse

Welchen Abschluss habe ich nach dem Linguistik Studium?

© oladimeji ajegbile; pexels

Hast du die sechs Semester Regelstudienzeit erfolgreich absolviert und deine Bachelorarbeit bestanden, wird dir von deiner Universität der erste akademische Grad, der Bachelor oft Arts, verliehen. In wenigen Universitäten ist auch der Bachelor oft Science für das Linguistik Studium vorgesehen, sodass dein akademischer Titel je nach Universität auch variieren kann.
Entscheidest du dich nach deinem Bachelorstudiengang noch einen Master anzuhängen, musst du nochmals vier weitere Semester studieren um dann den akademischen Grad, den Master oft Arts, verliehen zu bekommen.
Hast du auch nach dem Masterstudiengang noch nicht genug, besteht weiter die Möglichkeit, im Bereich Linguistik zu promovieren. Hast du die Promotion erfolgreich bestanden, hast du deinen eigenen Doktortitel und kannst dich als Doktor oder Doktorin bezeichnen.
Egal, welchen Abschluss du mit dem Linguistik Studium anstrebst – es gibt genügend Möglichkeiten, mit deinem abgeschlossenen Studium auf dem Arbeitsmarkt tätig zu werden und eine passende Stelle zu finden.

Vorteile und Nutzen

Was kann man mit Linguistik machen?

Mit dem Linguistik Studium stehen dir viele verschiedene Tätigkeitsfelder in der Berufswelt offen. Das Studium bereitet dich nicht nur speziell auf einen Beruf vor, sondern es liegt vielmehr in deiner Hand, was du aus deinen Möglichkeiten machst. Es kann daher von Vorteil sein, wenn du bereits während der Studienzeit mit verschiedenen Praktika oder auch Werkstudenten- oder Nebenjobs erste Berufserfahrungen sammelst und dir so selbst ein Bild machen kannst, wo du später einmal tätig werden willst. Es gibt viele verschiedene Berufsfelder, die dir als Absolvent des Linguistik Studiums offenstehen.
Als Linguist kannst du in der Öffentlichkeitsarbeit wie z. B. in der Presse tätig werden oder auch im Bereich Marketing Fuß fassen. Auch Werbeagenturen stellen Linguisten ein. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, als Dolmetscher im Übersetzen tätig zu werden oder selbstständig Sprachkurse in der Kinder- als auch in der Erwachsenenbildung anzubieten.
Wenn du dich im Studium auf Computerlinguistik spezialisiert hast, eröffnen sich dir weitere Berufsfelder wie zum Beispiel die Informationsstrukturierung oder die maschinelle Übersetzung. Auch in Forschungseinrichtungen können Linguisten gefragt sein, um mit verschiedenen Forschungsprojekten Besonderheiten beim Spracherwerb und der Sprachkompetenz herauszufinden.
Wie du sehen kannst, sind die Berufsaussichten und Tätigkeitsfelder nach einem Linguistik Studium sehr verschieden und weitreichend. Mit Sicherheit findest auch du eine passende Stelle auf dem Arbeitsmarkt!

© geralt; pixabay

Wie viel verdient ein Linguist?

Dein Einkommen als Linguist in der Arbeitswelt kann je nach konkreter Beschäftigung und Arbeitgeber stark variieren. Im Durchschnitt verdienen Linguisten aber zwischen 1.800 und 4.000 Euro brutto im Monat. Mit dem Alter, der Berufserfahrung und deinen Qualifikationen steigt mit der Zeit auch dein Gehalt.

Alternativen

Ähnliche Studiengänge wie Linguistik

Haben die Studieninhalte des Linguistik Studiums zwar dein Interesse geweckt, sind aber nicht zu 100 % das Richtige für dich? Dann könnte vielleicht einer der folgenden Bachelorstudiengänge, die dem Linguistik Studium sehr ähnlich sind, genau der richtige für dich sein. Ähnliche Studienfächer sind zum Beispiel:

© Ono Kosuki; Pexels Journalismus Studium

Journalismus Studium

© Thought Catalog; Pexels Germanistik Studium

Germanistik Studium

Inhalte

Was ist Linguistik?

Linguistik wird auch als germanistische Sprachwissenschaft bezeichnet. Unter Linguistik versteht man die wissenschaftliche Untersuchung der menschlichen Sprache. Man beschäftigt sich mit der Entstehungsgeschichte, der Weiterentwicklung sowie mit dem Erlernen der Sprache und ihrem Gebrauch. Wichtige Bereiche der Linguistik sind beispielsweise die Phonologie und die Orthographie, die sich mit dem Lautsystem und dem Schriftsystem der Sprache beschäftigen. Daneben haben auch die Semantik und der Syntax, die sich mit der Bedeutung von Sprache und dem Aufbau von Wörtern und Sätzen beschäftigen eine wichtige Bedeutung.

Inhalte des Lingustik Studiums

Der Studiengang Linguistik, auch germanistische Sprachwissenschaft genannt, beschäftigt sich grundsätzlich mit folgenden drei Bereichen:

  • Der Phonetik und Phonologie, auch Lautlehre genannt
  • Der Semantik und Pragmatik, auch Bedeutungslehre genannt
  • Der Morphologie und Syntax, auch als Wort- und Satzbildung bekannt

Neben diesen drei Hauptbereichen gibt es viele weitere Teilbereiche, die im Linguistik Studium behandelt werden. Du wirst dich beispielsweise auch mit der Grammatik beschäftigen und verschiedene Methoden und Mittel erlernen, um Texte aus verschiedenen Gattungen zu analysieren. Im Bereich der Neurolinguistik lernst du, wie die Sprache in unseren Köpfen und im Gehirn repräsentiert wird. Doch auch aktuelle Themen wie verschiedene Dialekte und andere Faktoren, die unsere Sprache heutzutage beeinflussen, werden im Studium behandelt.

© oladimeji ajegbile; pexels

Spezialisierungen im Linguistik-Studium

Je nach Universität gibt es verschiedene Spezialisierungen, die du im Studium wählen kannst und hier deine interdisziplinären Fähigkeiten vertiefen kannst. Die Studienangebote für Spezialisierungen variieren von Universität zu Universität. Beispielhafte Spezialisierungen können aber z. B. die Computerlinguistik oder die klinische Linguistik, in der du dich mit Psychologiekursen beschäftigen wirst, sein.

Muss ich für das Linguistik-Studium ein Praktikum absolvieren?

Praktika sind keine zwingende Voraussetzung und im Linguistik Studium grundsätzlich nicht vorgesehen. Trotz allem kann es nicht schaden, bereits im Studium erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Arbeitgeber sehen es gerne, wenn Bewerber nicht nur die Theorie an der Hochschule zu Gesicht bekommen haben, sondern auch schon eigenständig in der Praxis mitgeholfen haben. Daher kann es vorteilhaft sein, wenn du dir auch schon während dem Studium die Zeit nimmst, um erste praktische Erfahrungen zu sammeln.

Ablauf des Linguistik Studiums

Du hast zwei verschiedene Optionen, Linguistik an einer Universität zu studieren: zum einen als Hauptfach und zum anderen als Nebenfach. Entscheidest du dich für Linguistik im Nebenfach, studierst du daneben noch ein weiteres Studienfach. Entscheidest du dich für Linguistik als Hauptfach, liegt hier dein Fokus und du konzentrierst dich voll und ganz auf das Linguistik Studienfach.

Der Alltag im Linguistik-Studium

© aaron burden; unsplash

Im Studienalltag wirst du dich fokussiert mit der deutschen Sprache beschäftigen und gemeinsam mit deinen Kommilitonen Diskussionen führen, an Referaten arbeiten, Vorträge halten und selbstständig Hausarbeiten schreiben.
Eine praktische Studienzeit ist im Linguistik Studium grundsätzlich nicht vorgesehen. Trotz allem ist es nur von Vorteil, wenn du dir auch schon während deinem Studium die Zeit nimmst, um Praktika zu absolvieren und erste praktische Erfahrungen sammeln kannst. Auch die Möglichkeit eines Auslandssemesters solltest du dir durch den Kopf gehen lassen, da du auch hier wertvolle Erfahrungen und Fähigkeiten bekommen wirst.

Fragen und Antworten

Was lernt man im Linguistik Studium

Im Linguistik Studium lernst du die vielen verschiedenen Facetten der menschlichen Sprache kennen. Wichtige Gebiete sind hier nicht nur der Syntax, die Semantik und die Phonologie, sondern auch die Entstehung und aktuelle Entwicklung der Sprache.

Wie lange dauert ein Linguistik Studium?

Die Regelstudienzeit für ein Bachelorstudiengang beträgt regelmäßig sechs Semester, sprich drei Jahre. Danach hast du noch die Möglichkeit, einen Master in Linguistik anzuhängen, der weitere vier Semester dauert.

Was kostet das Linguistik Studium?

Für das Linguistik Studium musst du in der Regel nicht mit Kosten rechnen. Lediglich den Semesterbeitrag, der sich auf wenige Hundert Euro beläuft, musst du einmalig im Semester bezahlen. Natürlich darfst du auch die Kosten für ein WG-Zimmer und die Lehrmaterialien nicht vergessen. Je nach persönlichen Verhältnissen kannst du dein Studium möglicherweise auch durch ein Stipendium oder Studienkredit wie z. B. Bafög finanzieren.

Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für Linguistik?

Um Linguistik studieren zu können, musst du die allgemeine Hochschulreife, sprich das Abitur, vorzeigen können. Zudem wird von dir ein Fremdsprachennachweis gefordert. Je nach Universität kann es auch sein, dass du das Latinum vorweisen können musst.

Wo kann ich Linguistik studieren?

Es gibt viele verschiedene Universitäten in Deutschland, die das Linguistik Studium anbieten. Beispielhaft zu nennen sind hier zum Beispiel: Potsdam, Frankfurt, Köln und Stuttgart.

Welchen Abschluss habe ich nach dem Linguistik Studium?

Hast du das Studium erfolgreich absolviert, bist du anerkannter Absolvent und deine Universität verleiht dir den ersten akademischen Grad, den Bachelor of Arts. Hängst du daraufhin noch einen Masterstudiengang von vier Semestern an, wird dir der Master of Arts verliehen.

Was kann man mit einem Linguistik Studium machen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und Berufsfelder, als was du nach deinem Linguistik Studium tätig werden kannst. Sowohl in der Öffentlichkeitsarbeit wie zum Beispiel in der Presse als auch in Werbeagenturen werden ausgebildete Linguisten gesucht.

Wer bietet das Linguistik Studium an?

Das Linguistik Studium wird an verschiedenen staatlichen Universitäten in Deutschland angeboten.

Gibt es Alternativen zum Linguistik Studium?

Studiengänge, die dem Linguistik Studium inhaltlich sehr ähnlich sind, können zum Beispiel folgende sein: Germanistik, Anglistik
Interkulturelle Sprachwissenschaft, Slavistik, Romanistik.