Anbieter-Registrierung geöffnet: Bildungsanbieter können ab sofort ihre Kurse, Ausbildungen und Studiengänge bei educheck zeigen. Alle Infos hier

© SasinParaksa; AdobeStock

Immobilienwirtschaft Studium

Serien wie Selling Sunsets interessieren dich und du m√∂chtest mehr √ľber die Welt der Immobilien wissen? Ein Studium in Immobilienwirtschaft kann dir viele T√ľren in dieser Branche √∂ffnen.

Studiere Immobilienwirtschaft

Was bedeutet Immobilienwirtschaft?

Die Immobilienwirtschaft ist eine Zusammenfassung von drei Teilbereichen: der Wirtschaftswissenschaft, dem Bauwesen und dem Rechtswesen. Alle Bereiche beziehen sich auf Immobilien und erm√∂glichen dir zu lernen, wie die Planung, der Bau, die Nutzung und die Vermarktung von Immobilien aufgebaut sind. Nach deinem Studium hast du eine gute Grundlage, um direkt in die Berufswelt einzusteigen oder um noch einen fortf√ľhrenden Studiengang zu absolvieren.

Inhalte des Immobilienwirtschaft Studiums

Das Studium der Immobilienwirtschaft besteht aus mehreren Teildisziplinen, die innerhalb deines Studiums vermittelt werden sollen. Welche Schwerpunkte jedoch in deinem Studium angeboten werden, ist von deiner Hochschul‚Äď bzw. Studiengangswahl abh√§ngig, denn nicht √ľberall kannst du jeden Schwerpunkt ausw√§hlen.
Zu Beginn deines Studiums lernst du grundlegende Kenntnisse, die f√ľr die Immobilienbranche relevant sind. Dazu geh√∂ren Kurse zur Immobilienbewertung, in denen du dich mit den Verfahren und Eckpunkten der Bewertung auseinandersetzt und lernst, diese auf unterschiedliche Immobilienarten anzuwenden. Ein weiterer Kurs ist das Portfolio‚Äď und Risikomanagement, welches du besonders f√ľr die Angebotserstellung ben√∂tigst. Du setzt dich mit den Zahlen der Immobilie und den dazugeh√∂rigen Risiken auseinander, um das bestm√∂gliche Angebot zu erstellen.

© Energepiccom; pexels

Neben den theoretischen Einheiten wirst du dich innerhalb deines Studiums zus√§tzlich mit der Bautechnik, sowohl Hochbau als auch Tiefbau, auseinandersetzen. Die technischen Studieninhalte helfen dir, ein Verst√§ndnis f√ľr die Bauweise der Immobilien zu erhalten und diese deinen Kunden ohne Probleme zu vermitteln. Der Studiengang Immobilienwirtschaft besch√§ftig sich au√üerdem mit dem Immobilien‚Äď und Wirtschaftsrecht, damit du die Vertr√§ge zwischen den Parteien und alle notwendigen Rechtsgesch√§fte korrekt abschlie√üen kannst.
Des Weiteren hast du innerhalb deines Studium Kurse zu allgemeineren Themen wie Sprachveranstaltungen, Statistik oder Mathematik. Diese Teildisziplinen sollen dir helfen, deinen Studiengang, aber auch deine zuk√ľnftige Vertiefung besser auswerten zu k√∂nnen.

Welche Wahlfächer kann man im Immobilienwirtschaft Studium wählen?

Deine Fremdsprachenkenntnisse sind besonders in der internationalen Immobilienwirtschaft gefragt, denn diese ist eine der Spezialisierungen innerhalb deines Studiums. Du lernst jegliche Kenntnisse, um auch auf internationaler Ebene arbeiten zu k√∂nnen und in der Immobilienbranche durchzustarten. Neben der internationalen Schiene kannst du dich auch auf die nachhaltige Immobilienbranche vorbereiten und spezialisieren. √Ėkologische und ressourcenschonende Bauweisen sind besonders in den letzten Jahren immer wichtiger geworden.
Außerdem hast du die Möglichkeit, im Immobilienmarketing und in der Wohnungswirtschaft deinen Schwerpunkt zu setzen. Zum einen setzt du dich dann mit Marketinginstrumenten auseinander und entwickelst Konzepte, um Immobilien auf dem Markt zu verkaufen. Zum anderen begleitest du die Produktion, die Finanzierung und die Bewirtschaftung von Immobilien.
Eine weitere Spezialisierung bietet die Projektentwicklung, bei der du dich in die Konzeption und Planung großer Bauvorhaben miteinbringst. Das Fach kann sowohl den Hochbau als auch den Tiefbau betreffen und du benötigst innerhalb des Prozesses zusätzliche Disziplinen, beispielsweise die Landschaftsarchitektur.
Die Wahl deiner Spezialisierung ist abh√§ngig von deinem gew√§hlten Studiengang. Daher solltest du dir fr√ľhzeitig Gedanken machen, welcher Studiengang der richtige f√ľr dich sein k√∂nnte.

Immobilienwirtschaft Studium: Ablauf

Der Ablauf deines Studiums ist von der Wahl der Hochschule und vom jeweiligen Studiengang abh√§ngig. Dir werden w√§hrend deines Studiums einerseits theoretische Lehrveranstaltungen begegnen, in denen du mit mehreren Studierenden in H√∂rs√§len und Seminarr√§umen sitzt und die Inhalte vermittelt bekommst. Andererseits wirst du mit praktischen Einheiten, besonders im Bereich der Kalkulation und der Technik, konfrontiert. Neben diesen Kursen wirst du viel Zeit in Selbststudienphasen verbringen, denn jegliche Veranstaltungen solltest du vor‚Äď und nachbereiten, so dass du entsprechend f√ľr die Pr√ľfungen vorbereitet bist.

© Kindel-Media; pexels

Pr√ľfungen k√∂nnen sowohl in Pr√§senz in Form einer Klausur als auch durch eine Pr√§sentation oder eine Hausarbeit durchgef√ľhrt werden. Viele Hochschulen verlangen au√üerdem, dass du innerhalb deines Studiums ein Pflichtpraktikum absolvierst, wobei die L√§nge und die Inhalte von der Hochschule und vom jeweiligen Betrieb abh√§ngen. Praktika dienen dir zur Berufsvorbereitung und erm√∂glichen dir, einen direkten Einblick in die Immobilienbranche zu erhalten.

Wie lange studiert man Immobilienwirtschaft?

Die Länge des Immobilienwirtschaft Studiums ist von der Fachhochschule oder Universität und vom jeweiligen Studiengang abhängig. Die Regelstudienzeit liegt bei den meisten Bachelorstudiengängen zwischen 6 und 7 Semestern und kann sich durch Praktika oder Auslandsaufenthalte verlängern. Manche Hochschulen fordern, dass ihre Studierenden ein Praktikum absolvieren, welches mindestens sechs Monate dauert. Bei manchen Spezialisierungen, zum Beispiel internationale Immobilienwirtschaft, lohnt es sich zudem, einen Auslandsaufenthalt einzuplanen.
Als Bachelorabsolvent kannst du nach deinem Abschluss einen Master absolvieren, welcher wiederum zwei Jahre dauert. Die L√§nge deines Studiums ist generell von der Anzahl deiner ECTS-Punkte (European Credit Transfer and Accumulation System) abh√§ngig. An Hochschulen musst du innerhalb des Bachelorstudiums 180 Credits sammeln, wobei ein Credit f√ľr einen Zeitaufwand von 25 Stunden steht.

Was kostet ein Immobilienwirtschaft Studium?

Die Kosten f√ľr das Immobilienwirtschaft Studium k√∂nnen von Hochschule zu Hochschule variieren, denn sowohl stattliche als auch private Institutionen bieten ein Studium in dieser Richtung an. W√§hrend es an staatlichen Hochschulen einen Semesterbetrag von 150 ‚ā¨ bis 350 ‚ā¨ pro Semester gibt, k√∂nnen an privaten Hochschulen Studiengeb√ľhren in H√∂he von bis zu 800 ‚ā¨ pro Monat anfallen. In diesen Kosten sind in der Regel alle Geb√ľhren f√ľr Pr√ľfungen und die Einschreibung enthalten.
Nicht enthalten sind jedoch Kosten, die du in deiner Freizeit und f√ľr deinen Lebensunterhalt decken musst. Solltest du beispielsweise ausziehen und dich eigenst√§ndig um deine Mahlzeiten k√ľmmern, kann es durchaus zu h√∂heren Kosten kommen. Auch deine Unterkunft muss von dir finanziert werden, weswegen du dir hier vor Bewerbungsstart Gedanken machen solltest, ob und wie du dir das Immobilienwirtschaft Studium leisten kannst. Nat√ľrlich bekommst du als Studentin bzw. Student die eine oder andere Unterst√ľtzungsm√∂glichkeit.

Immobilienwirtschaft studieren: Voraussetzungen

© Antoni Shkraba; pexels

F√ľr ein Immobilienwirtschaft Studium ben√∂tigst du zun√§chst die Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife. An manchen Standorten ist der Studiengang zus√§tzlich durch einen Numerus clausus zugangsbeschr√§nkt, welcher meist zwischen 2,5 und 3,5 liegt. Des Weiteren k√∂nnen Hochschulen mit ihren zuk√ľnftigen Studierenden einen Eignungstest durchf√ľhren, welcher entscheidet, ob du f√ľr den Studiengang und die Hochschule geeignet bist oder nicht.
Manche Institutionen legen außerdem großen Wert auf praktische Erfahrungen, weswegen vor Studienbeginn ein erstes Praktikum absolviert werden muss. Dieses soll dir auch noch einmal zeigen, ob der Beruf und die Branche wirklich zu dir passen oder nicht.

In Immobilienwirtschaft Studium wirst du regelm√§√üig mit Zahlen konfrontiert, weswegen deine Rechenf√§higkeit und dein Zahlenverst√§ndnis ausgepr√§gt sein sollten. Es w√§re anstrengend f√ľr dich, wenn du Bauchschmerzen bekommst, sobald du an Zahlen denkst. Zus√§tzlich sind Kenntnisse in Wirtschaft und auch im Rechtswesen, wie du sie beispielsweise an kaufm√§nnischen Schulen gelehrt bekommst, von gro√üem Vorteil. Da es sich um einen wirtschaftlichen Studiengang handelt, werden deine Grundlagenkenntnisse aus der Schulzeit innerhalb des Studiums weiter vertieft.
Auch deine sprachlichen Kenntnisse sind f√ľr dein Immobilienwirtschaft Studium und besonders, wenn du Interesse an einer internationalen Studienausrichtung hast, vorteilhaft. Sollte Englisch bereits zur Schulzeit zu deinen st√§rksten F√§chern geh√∂rt haben, k√∂nnte die internationale Ausrichtung deines Studiums die richtige Wahl sein.

Persönliche Voraussetzungen

Pers√∂nlich solltest du ein ausgepr√§gtes Interesse an und Verst√§ndnis f√ľr wirtschaftliche Prozesse besitzen. Deine wirtschaftliche Denkweise wird im kompletten Studium gefragt und gef√∂rdert, weswegen du hier nicht abgeneigt sein darfst. Die Immobilienbranche ist au√üerdem eine kommunikationsstarke Branche. Deshalb solltest du Freude daran haben, auf Leute zuzugehen, und dich auch in Gruppendiskussionen beweisen k√∂nnen.
F√ľr dein Studium solltest du dich organisieren k√∂nnen, so dass du alle deine Module und Studieninhalte ohne Probleme durchtakten und lernen kannst. Auch ein gutes technisches Verst√§ndnis kann dir vor allem im Bereich der Bautechnik oder innerhalb der Projektentwicklung von Vorteil sein. Dadurch kannst du garantieren, dass du verstehst, wie einzelne Konstruktionen aufgebaut sind, und somit auch bessere Entscheidungen treffen.

Wo kann ich Immobilienwirtschaft studieren?

Immobilienwirtschaft kannst du an vielen Hochschulen und Universitäten in ganz Deutschland studieren. Vertreten ist der Studiengang in allen großen Städten, wodurch du frei wählen kannst, welcher Standort dir am ehesten zusagt und welches Studienmodell sowohl persönlich als auch finanziell am besten zu dir passt.

Welchen Abschluss habe ich nach dem Immobilienwirtschaft Studium?

Mit deinem Immobilienwirtschaft Studium kannst du unterschiedliche Abschl√ľsse erreichen. Der akademische Grad ist davon abh√§ngig, auf welchen Schwerpunkt der Studiengang hinarbeitet. Du kannst sowohl einen Bachelor of Arts als auch einen Bachelor of Science erreichen. Welchen Abschluss du machst, ist davon abh√§ngig, ob dein Studiengang mehr in die naturwissenschaftliche Richtung (of Science) oder mehr in die wirtschaftswissenschaftliche Richtung (of Arts) geht.
Neben diesen zwei Abschlussarten hast du außerdem die Möglichkeit, die ingenieurswissenschaftliche Richtung einzuschlagen und letztendlich einen Abschluss als Bachelor of Engineering zu absolvieren. Studiengänge mit diesem Titel sind technisch ausgerichtet und du erhältst beispielsweise verstärkt Einblicke in die Bautechnik.

© Successphoto; AdobeStock

Zwischen diesen drei Abschl√ľssen gibt es keine unterschiedliche Wertigkeit. Mit allen Abschl√ľssen hast du grunds√§tzlich gute Chancen, Arbeit in der Immobilienwirtschaft zu finden. Allerdings k√∂nnen diese Abschlussarten eine Voraussetzung sein, um einen weiterf√ľhrenden Master anzufangen. Nicht an jeder Hochschule kannst du mit jedem Abschluss einen weiterf√ľhrenden Studiengang aus deinem Bereich studieren. Beispielsweise werden Bachelors of Arts gelegentlich nicht an Hochschulen mit einem Master of Engineering akzeptiert. Daher solltest du dir fr√ľhzeitig Gedanken machen, ob du einen Master anschlie√üen m√∂chtest.

Was macht ein Immobilienökonom?

© Kindel-Media; pexels

Als Absolvent der Immobilienwirtschaft hast du gute Chancen, einen Job in der Immobilienbranche zu finden. Nach deinem Studium kannst du beispielsweise als Immobilienverwalter t√§tig werden. Hier erf√ľllst du Aufgaben wie neue Mieter finden oder nach einem Auszug die Instandhaltung des Mietobjektes √ľberpr√ľfen. Du bist f√ľr die Organisation von Eigent√ľmerversammlungen verantwortlich und √ľberwachst die technische Infrastruktur von Geb√§uden. Au√üerdem bist du der Ansprechpartner f√ľr Mieter, sprich, sollten Reparaturen anfallen, k√ľmmerst du dich um die Planung und Umsetzung.

Eine weitere T√§tigkeit ist die des Immobilienmaklers, bei der du dich um die Vermittlung von Wohnanlagen k√ľmmerst, so dass der Vermieter oder Verk√§ufer weniger Arbeitsaufwand hat. Du bist das Bindeglied zwischen Vermieter und Mieter oder aber K√§ufer und Verk√§ufer. Dabei handelst du im Interesse des Vermieters bzw. des Verk√§ufers.

Warum Immobilienwirtschaft studieren?

Die Immobilienbranche boomt und das wird sich in den kommenden Jahren vermutlich nicht rapide ändern. Vielerorts fehlt Wohnraum und es gibt noch nicht ausreichend innovative Ideen, um alte Gebäude langfristig wieder herzurichten. In dieser Sparte wird es in den kommenden Jahren noch einige Jobmöglichkeiten geben, die du durch dein Studium der Immobilienwirtschaft abdecken kannst.

Wie viel verdient ein Immobilienökonom?

Nach deinem Immobilienwirtschaft Studium kannst du mit einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich 2.900 ‚ā¨ brutto im Monat rechnen. Es ist davon abh√§ngig, in welchem Aufgabenbereich du t√§tig bist und wie hoch deine Verantwortung ausf√§llt. Dein Gehalt steigt zusammen mit deiner gesammelten Erfahrung an, so dass du nach ein paar Jahren bereits 3.600 ‚ā¨ im Monat verdienen kannst.
Wenn du ins betriebliche Immobilienmanagement einsteigst, kannst du bis zu 6.000 ‚ā¨ im Monat verdienen und, wenn du Gl√ľck hast und dich sogar in einer F√ľhrungsposition befindest, sind monatliche Geh√§lter von bis zu 10.000 ‚ā¨ drin. Au√üerdem hast du mit dem Studium eine gute Voraussetzung, um dich selbstst√§ndig zu machen und dein eigenes Immobilienb√ľro zu er√∂ffnen.

Wer bietet das Immobilienwirtschaft Studium an?

Das Studium wird von vielen verschiedenen Hochschulen und Universit√§ten in Deutschland angeboten. Neben dem klassischen Vollzeitstudium gibt es die M√∂glichkeit, ein duales oder berufsbegleitendes Studium zu absolvieren. Hierf√ľr musst du dich jedoch extra bewerben, da es zeitlich etwas enger getaktet ist. Allerdings kannst du so bereits neben deinem Studium Berufserfahrung in deinem zuk√ľnftigen Arbeitsfeld sammeln und bekommst oftmals schon w√§hrend des Studiums ein Gehalt ausgezahlt.

√Ąhnliche Studieng√§nge wie Immobilienwirtschaft

Neben dem Immobilienwirtschaft Studium gibt es in Deutschland weitere wirtschaftswissenschaftliche Studieng√§nge, die f√ľr dich interessant sein k√∂nnten.

Was lernt man im Immobilienwirtschaft Studium?

Im Studium lernst du Grundlagen aus drei Teilbereichen: der Wirtschaftswissenschaft, dem Bauwesen und dem Rechtswesen. Das Bauwesen hilft dir, die technischen Grundlagen von Immobilien besser zu verstehen, während das Rechtswesen dir klar macht, was du alles darfst und wie es geregelt sein muss.

Wie lange muss man Immobilienwirtschaft studieren?

Das Studium hat eine Regelstudienzeit zwischen 6 und 7 Semestern. Es kann sich jedoch verl√§ngern, wenn du ein Auslandssemester einbauen m√∂chtest oder Pr√ľfungen nicht bestehen solltest.

Was kostet das Immobilienwirtschaft Studium?

Das Studium kostet dich an privaten Hochschulen Studiengeb√ľhren, diese liegen bei bis zu 800 ‚ā¨ im Monat. Staatliche Institutionen verlangen einen Semesterbetrag, welcher zwischen 150 ‚ā¨ und 350 ‚ā¨ pro Semester liegt.

Was braucht man, um Immobilienwirtschaft zu studieren?

F√ľr ein Studium der Immobilienwirtschaft ben√∂tigst du die Fachgebundene oder Allgemeine Hochschulreife. Manche Institutionen verlangen au√üerdem einen Numerus clausus, welcher meist zwischen 2,5 und 3,5 liegt.

Wo kann ich Immobilienwirtschaft studieren?

Immobilienwirtschaft kannst du deutschlandweit in vielen großen Städten studieren.

Welchen Abschluss habe ich nach dem Immobilienwirtschaft Studium?

Mit deinem Immobilienwirtschaft Studium kannst du mehrere Abschlussarten erreichen. Abhängig von deinem Studienschwerpunkt kann dies ein Bachelor of Arts, Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering sein.

Warum Immobilienwirtschaft studieren?

Die Immobilienbranche boomt schon seit l√§ngerer Zeit. Daher ergeben sich f√ľr dich als Absolvent gute Berufschancen. Au√üerdem ist die Immobilienwirtschaft ein sehr gut bezahlter Berufszweig, wodurch du dich auf gute monatliche Geh√§lter bereits ab Beginn einstellen kannst.

Wer bietet ein Immobilienwirtschaft Studium an?

Das Studium wird von staatlichen und privaten Hochschulen angeboten. Manche Hochschulen bieten außerdem ein duales oder berufsbegleitendes Studium an.

Gibt es Alternativen zur Immobilienwirtschaft?

Neben dem Immobilienwirtschaft Studium gibt es weitere M√∂glichkeiten f√ľr dich, in der Wirtschaft t√§tig zu werden.

Zur√ľck