educheck-Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten. Jetzt Kostenlos ausprobieren

Sport- und Fitnesskaufmann Ausbildung

Für angehende Sport- und Fitnesskaufleute

Welche Inhalte hat die Sport– und Fitnesskaufmann Ausbildung?

Die Ausbildung zum Sport– und Fitnesskaufmann bereitet dich auf sportpraktische und verwaltende Aufgaben vor. Du lernst einerseits die menschliche Anatomie und das Schreiben von Trainingsplänen kennen, andererseits mauserst du dich zum Profi für Marketing, Controlling und Kundenbetreuung.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Zum Sport– und Fitnesskaufmann bzw. zur Sport– und Fitnesskauffrau wirst du innerhalb von 3 Jahren. Während dieser Zeit absolvierst du eine duale Ausbildung.

Was kostet die Ausbildung zum Sport– und Fitnesskaufmann?

Für deine schulische Ausbildung fallen Gebühren zwischen 150 und 600 Euro pro Monat an. Allerdings verdienst du ab Ausbildungsbeginn ein Gehalt, das die Schulkosten meist deckt.

Welche Voraussetzungen gelten für Sport– und Fitnesskaufleute?

Einige Schulen setzen einen mittleren Bildungsabschluss voraus, andere lassen dich auch ohne höheren Schulabschluss zu. Allerdings musst du dann alles geben, um einen Ausbildungsbetrieb zu überzeugen. Zeige dazu, dass du dich stark für Sport und Bewegung interessierst.

Wo kann ich die Sport– und Fitnesskaufmann Ausbildung machen?

Der schulische Unterricht erfolgt meist in größeren Städten wie München, Berlin und weiteren. Den ausbildenden Betrieb hingegen kannst du am Standort deiner Wahl suchen.

Welchen Abschluss habe ich nach der Ausbildung?

Wenn du die Abschlussprüfung bestehst, bist du Sport– und Fitnesskauffrau bzw. Sport– und Fitnesskaufmann. Für deine weitere Karriere ist es sinnvoll, darüber hinaus Lizenzen und Trainerscheine abzuschließen.

Warum Sport– und Fitnesskaufmann:frau werden?

Die Ausbildung bereitet dich auf einen vielseitigen und abwechslungsreichen Beruf vor. Eben noch auf der Trainingsfläche, im nächsten Moment bei der Kursplanung, im übernächsten bei der Organisation einer Marketing-Aktion … Sport– und Fitnesskaufmännern und –frauen wird so schnell nicht langweilig.

Wer bildet Sport– und Fitnesskaufleute aus?

Deine Ausbildung übernimmt zu einer Hälfte ein Ausbildungsbetrieb und zur anderen Hälfte eine Berufsschule oder Akademie.

Gibt es Alternativen zur Sport– und Fitnesskaufmann Ausbildung?

Die Fitness– und Gesundheitsbranche boomt und unzählige Menschen haben erkannt, dass sie aktiv an ihrem Wohlbefinden arbeiten können. Daher warten in diesem Bereich viele weitere Bildungsmöglichkeiten auf dich.