Excel Kurs: Dauer, Kosten & Voraussetzungen

Excel Kurs: Online- und Präsenz-Weiterbildungen © pexels;pixabay
Anbieter

Welche Schulungsanbieter unterrichten Excel?

Excel Kurse werden von diversen Bildungszentren angeboten. Dazu gehören vor allem Volkshochschulen oder Online-Bildungsanbieter. Daneben bieten viele Universitäten oder auch Unternehmen Excelschulungen an.

Dauer

Wie lange dauert ein Excel Kurs?

Wie viel Zeit du für die Perfektionierung deiner Excel-Fähigkeiten aufbringen möchtest, entscheidest du selbst. So kannst du innerhalb weniger Stunden Fortschritte erzielen und Neues erlernen. Ist deine Neugier groß, kannst du an einem Kompaktkurs teilnehmen, der dich in die gesamte Materie einarbeitet. Da diese Kompaktversion eine höhere Arbeitsleistung aufgrund der vielseitigen Kursinhalte voraussetzt, wirst du für einen solchen Kurs mehr Zeit benötigen. Du findest hier Kurse mit einer Gesamtdauer von circa 13 Stunden. Standortgebundene Kurse können einige Tage in Anspruch nehmen. Die Durchführungsdauer hängt zunächst also von zwei Faktoren ab: Möchtest du an einem festen Seminarort am Excel Kurs teilnehmen oder online von zu Hause aus?

Präsenzkurse können einen zusätzlichen Lerneffekt haben, da du dich bei Verständnisfragen direkt an deine Dozentin oder deinen Dozenten richten kannst. Hier werden unter anderem Tagesschulungen angeboten, aber auch Kurse, die mehrere Trainingstage beinhalten.

Online-Kurse bieten dir die Möglichkeit, in deinem eigenen Lerntempo zu arbeiten. Du erhältst zu Kursbeginn die einzelnen Lernpakete und Lernvideos und bearbeitest diese eigenständig. So können deine Lernzeiten von Tag zu Tag variieren. Deine Motivation und dein Engagement sind deine Durchführungsgarantie und der Schlüssel für deine Lernerfolge.

Ob du dich für einen Selbstlernkurs in Eigenregie oder für ein Präsenztraining entscheidest, ist dir überlassen. Die Trainingsqualität, Aufgabenstellung und Arbeitsunterlagen unterscheiden sich kaum.

Kosten

Was kostet ein Excel Kurs?

Die Kursgebühren hängen von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören Kursanbieter, Art und Dauer des Kurses. Die Seminargebühr kann von 35 € bis 1.500 € reichen. Crashkurse mit wenigen Lektionen oder Kurse zur Auffrischung sind kürzer und somit günstiger. Kompaktkurse sind umfangreicher und damit teurer. Für einen Widerruf oder Rücktritte vom Kurs werden im Normalfall Stornierungsgebühren berechnet. Außerdem berechnen manche Anbieter neben den Teilnahmegebühren das Ausstellen deines Zertifikats zusätzlich.
Möchtest du besonders praxisnah in Einzelcoachings unterrichtet werden? Dann ist auch hier die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du mehr zahlen wirst als in Gruppenworkshops. In Firmenseminaren werden die Kosten oftmals vom Unternehmen getragen. Andere Schulungsleiter wiederum bieten Inhouse-Kurse oder Gruppenkurse speziell für Unternehmen an. Wenn der Bedarf in deinem Arbeitsumfeld, auch übergreifend in anderen Fachbereichen, groß ist, könnt ihr euch für eine Kursanfrage zusammentun. Im Regelfall wird das Unternehmen die Kosten für einen solchen Lernkurs übernehmen.

Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen muss ich für den Excel Kurs erfüllen?

Teilnahmevoraussetzungen gibt es meist wenige bis keine für einen Excel Kurs. Am besten wirfst du hierfür einen Blick in die Kursbeschreibung deines favorisierten Anbieters. Wenn du dich für einen Aufbau– oder Spezialisierungskurs interessierst, solltest du selbstverständlich Vorerfahrung und Grundwissen mitbringen. Ein Fortschritt in deinen Fähigkeiten ist ansonsten eher unrealistisch.

Möchtest du in Präsenz unterrichtet werden, solltest du beachten, dass die Anzahl der Seminarplätze aufgrund der Räumlichkeiten begrenzt ist. Mach dich also im Vorhinein schlau und melde dich frühzeitig an, sonst könnten deine Wunschtermine möglicherweise schon ausgebucht sein.

Zudem solltest du die Kurssprache beherrschen. Meistens werden Excel Kurse auf Deutsch oder Englisch angeboten.

© Olya Kobruseva; pexels

Orte

Wo kann ich einen Excel Kurs absolvieren?

Excelschulungen kannst du überall in Deutschland machen. Bei deiner Kurssuche wirst du also mit Sicherheit fündig. Entweder du entscheidest dich für einen Präsenzkurs an deinem Wunschort oder du genießt maximale Flexibilität im Onlinekurs.

Abschlüsse

Welchen Abschluss habe ich nach dem Excel Kurs?

Hast du deinen Excel Kurs erfolgreich abgeschlossen, erhältst du in der Regel ein Teilnehmerzertifikat. Dieses kannst du deinen Bewerbungsunterlagen beifügen oder im Vorstellungsgespräch zeigen. Manche Kursanbieter erheben zusätzliche Kosten für die Aushändigung eines haptischen Zertifikats. Dies solltest du also noch vor Schulungsbeginn abklären.

Warum Excel lernen?

Das Beherrschen von Excel hilft dir bei deiner Jobsuche und in deinem Berufsalltag. Deine Excel Kenntnisse helfen dir bei vielen Tätigkeiten, beispielsweise in der Finanzmathematik oder im Projektmanagement. Excel ist die verbreitetste Datensoftware und beschleunigt Arbeitsschritte mit seinen vielfältigen Formeln und Funktionen. Wenn du in der Geschäftswelt durchstarten möchtest, sind Kenntnisse über die Fachbegriffe und Handgriffe durchaus von Vorteil.

Alternativen

Ähnliche Schulungen wie Excel Kurse

Neben Excel gibt es andere Programme, die du für den Umgang mit Daten verwenden kannst. Außerdem stehen dir zahlreiche Fortbildungen zur Verfügung, mit denen du dich in der Geschäftswelt noch professioneller aufstellen kannst.

© Karolina Grabowska; Pexels SEO Seminar

SEO Seminar

© ThisIsEngineering; Pexels Projektmanagement Weiterbildung

Projektmanagement Weiterbildung

© Artem Podrez; Pexels Qualitätsmanagement Weiterbildung

Qualitätsmanagement Weiterbildung

Inhalte

Was lerne ich im Excel Kurs?

Der sichere Umgang mit Daten im Programm Microsoft Excel scheint vielen ein Hexenwerk. Ja, die Programmoberfläche wirkt zunächst einschüchternd. Die Arbeit mit der Datensoftware gehört allerdings in unzähligen Unternehmen zum Tagesgeschäft. Dies ist auch naheliegend, denn mit Excel lassen sich Daten effizient anlegen, analysieren und aktualisieren.
Datenberge gehören fast ausnahmslos zum Unternehmensalltag dazu. Datenquellen können beispielsweise die Budgetverwaltung, Kundendaten wie Bankverbindungen oder Urlaubszeiten der Mitarbeiter sein. Diese Datenmengen werden in einer Datentabelle mit Excel festgehalten. In Excel Kursen lernst du dann unter anderem, wie du mit spezifischen Datentools, Analysetools, Rechenoperationen u.v.m. die Datenqualität aufrechterhältst. Je nach deinem Tätigkeitsschwerpunkt wirst du mit unterschiedlichen Aufgaben konfrontiert. Für diese wiederum benötigst du wertvolles Praxiswissen in der Programmierung mit Microsoft Excel. Ob Datenaufbereitung, Datenabrufe, Datenanalyse oder Datentransformation: Die Methodenauswahl in Excel ist unglaublich vielfältig. Und genauso sind es die verschiedenen Excel Kurse.

Kursinhalte

Excel Kurse können dich mit Basiswissen über Grundbegriffe und essenziele Handgriffe ausstatten oder dich zum Spezialisten der Spalten, Zeilen und Befehle in Excel machen. Inhalte, die in den verschiedenen Kursen auf dich zukommen können, sind beispielsweise folgende:

1. Erste Kenntnisse im Grundlagenkurs

Ein Grundkurs eignet sich hervorragend als Einstieg. Dir werden Grundlagen wie der Start deiner Programmversion und die Bedienung der Arbeitsoberfläche vermittelt. Das Fundament von Excel ist das Arbeiten mit Zellen. Du lernst also, diese zu markieren, Daten einzugeben, zu bearbeiten, zu verschieben und zu löschen. Auch erfährst du, wie du deinen Workflow mit Automatisierungen wie beispielsweise dem automatischen Ausfüllen von Zellen vereinfachst. Zudem wirst du nach dem Kurs Formatierungen auf deine Tabellen anwenden können, Diagramme erstellen und Bilder einfügen können.Im Grundlagenkurs erhältst du Übungsaufgaben zur Tabellenkalkulation, da Excel eben vor allem eines ist: ein Tabellenkalkulationsprogramm. Diese helfen dir, einen kompakten Überblick einiger wichtiger Rechenfunktionen zu bekommen. Darüber hinaus lernst du, wie du Tabellen erstellst und Darstellungsfunktionen anwendest, um dein Zahlenmaterial auch anschaulich zu gestalten.

© Stocksnap;pixabay

2. Neue Lernbausteine im Aufbaukurs

Einen Aufbaukurs kannst du zum einen für die Auffrischung deiner Vorkenntnisse nutzen und zum anderen um in aufbauende Lernfelder einzutauchen. So bereitet dich ein Aufbaukurs auf den Umgang mit anspruchsvolleren Kalkulationen und Datenauswertungen vor. Mitunter wirst du hier mit Pivottabellen bekannt gemacht, so dass auch diese in Zukunft in deinen Verantwortungsbereich fallen können. Mit komplexeren Formeln und Funktionen kannst du von nun an Tabellenverknüpfungen durchführen und die Zielwertsuche, Arrayfunktionen und Verweisfunktionen anwenden. Außerdem lernst du im Aufbaukurs, wie du deine Excel-Arbeitsmappen teilen und schützen kannst.

3. Maximales Lernerlebnis im Kurs für Fortgeschritten

Ein solcher Lehrgang eignet sich vor allem dann, wenn du das Gesamtkonzept von Excel bereits verstanden hast und beherrschst. Hier erwarten dich nämlich nochmals tiefergreifende Lektionen zu Formatierungen, Schnellanalyse und Blitzvorschau. Auch die Verknüpfung von Formen, die Zielwertsuche und Arrays behandelst du im Fortgeschrittenenkurs weitergehend. Einen weiteren Einblick in Datumsfunktionen und andere Zeitrechnungen, Verweisfunktionen und die Verschachtelung von Funktionen erhältst du ebenfalls in einem solchen Kurs.

4. Bearbeite deine Wunschthemen im Crashkurs

Wenn du bereits über Wissen bezüglich der Programmierung mit Excel verfügst und einen Kompaktkurs nicht benötigst, eignet sich der Besuch eines Excel-Crashkurses. In einzelnen Lerneinheiten kannst du dich mit Spezialthemen zur Informationsverarbeitung, zur Textverarbeitung, zu Analysefunktionen oder zur Diagrammbearbeitung auseinandersetzen. Natürlich bietet Excel zahlreiche weitere Aspekte, in denen du dich vertiefen kannst. Da es unterschiedliche Excelversionen gibt, kannst du auch einen Kurs besuchen, der dich auf einen Wechsel vom Vorgänger zur aktuellen Version vorbereitet. Auch profitierst du von einem Crash Kurs, wenn du bestimmte Lerneinheiten einfach wiederholen möchtest. Viele Schulungsanbieter gewähren dir außerdem einen Einstufungstest. So erhältst du anschließend individuell angepasste Lerninhalte.

Lernziele im Excel Kurs

Um deine Fähigkeiten auf Vordermann zu bringen, wird in Excel Kursen mit einer hohen Praxisorientierung gearbeitet. Da Microsoft Excel sehr vielschichtig ist, besteht die Gefahr einer Unterschätzung. Die Zielsetzung ist demnach naheliegend: die Vermittlung von umfangreichem Wissen über die unzähligen Möglichkeiten. Welches Lernziel du konkret verfolgst, hängt natürlich von deiner Arbeitspraxis und deiner Ausgangslage ab.

Die effizienten Prozeduren von Excel helfen dir während deines Workflows. Als Profi in Excel wirst du jegliche Unternehmensinformationen verständlich festhalten können, ohne groß knobeln zu müssen. Bereits der Einsatz simpler Tastenkürzel steigert die Effizienz deiner Arbeitstätigkeit. Wenn du Excel in deine Arbeitsweise mitaufnimmst, sparst du dir Arbeitsaufwand, Störungen und Unstimmigkeiten. Aus diesem Grund sind Excel-Kenntnisse oftmals Grundvoraussetzung, um in Unternehmen tätig zu werden.

© Photomix company; pexels

Grenzenlose Möglichkeiten mit Excel

An dieser Stelle haben wir dir einige der Aufgaben von Excel aufgelistet, um dir einen Einblick in das Potenzial und die Gebrauchsvorteile dieses Programms zu geben. Mit ihnen befasst du dich im Excel Kurs:

  • Datumsfunktionen und Zeitrechnungen: Diese Kontrollstrukturen helfen dir beim Umgang mit zeitspezifischen Daten wie Kundenverweildauer, Mietbeginn, Arbeitszeittabelle, Arbeitsausfall, Rechnungsdatum, Terminverschiebung oder Durchführungsdauer von bestimmten Prozessen.
  • Formatierung und Visualisierungsmöglichkeiten: Mit Schaubildern kannst du beispielsweise Trendberechnungen optisch darstellen. Diagrammtypen (auch Charttypen) wie das Tortendiagramm, Säulendiagramm, Liniendiagramm oder ein Wasserfalldiagramm sind oftmals hilfreiche Zusatztools, um Datensätze aufzubereiten. Auch die Umwandlung in andere Zahlenformate oder das Textverketten oder Tabellenverknüpfung werden oft benötigt.
  • Kalkulationssoftware und Analysemöglichkeiten: Excel bietet zahlreiche Berechnungsmöglichkeiten. Finanzmathematische Rechenkünste musst du nicht haben, wenn du Unternehmenskennzahlen im Tabellenkalkulator nutzt. Dies erleichtert die Finanzplanung oder Kreditberechnungen enorm. Analysetools ermöglichen die einfache Datenauswertung und Kurvendiskussion, das Auffinden von Fehlerindikatoren und die anschließende Fehlerbehandlung.
Fragen und Antworten

Was beinhaltet ein Excel Kurs?

In Excel Kursen erwarten dich Themengebiete rund um das Organisieren, Analysieren und Aktualisieren von Daten in Microsoft Excel. So kannst du dir Grundkenntnisse oder auch Spezialkenntnisse aneignen.

Wie lange dauert ein Excel Kurs?

Die Durchführungsdauer eines Excel Kurses hängt von den Themen und dem Umfang der Lerneinheiten ab. So können einzelne Lektionen einige Minuten bis Stunden dauern, ein kompletter Grundlagenkurs oder Spezialkurse aber auch mehrere Tage.

Was kostet eine Weiterbildung in Microsoft Excel?

Je nachdem wie umfangreich der Kurs ist und um welchen Bildungsanbieter es sich handelt, variieren die Kosten für einen Excel Kurs. So kannst du zwischen 35 € und 1500 € zahlen. Mitunter gibt es auch kostenfreie Kurse.

Welche Voraussetzungen muss ich für den Excel Kurs erfüllen?

Für Anfänger gibt es keine Teilnahmevoraussetzungen. Du solltest lediglich ein Grundverständnis für Computer besitzen. Für Spezialkurse solltest du allerdings die Grundtechniken bereits beherrschen, da diese als Aufbaukurse dienen.

Wo wird der Umgang mit Excel gelehrt?

Standortgebundene Präsenzseminare findest du nahezu überall. Wenn du zeit– und ortsunabhängig sein möchtest, empfiehlt sich ein Onlinekurs.

Welchen Abschluss habe ich nach der Excel Fortbildung?

Nach Kursabschluss erhältst du in den meisten Fällen ein Teilnehmerzertifikat oder ein Abschlusszertifikat. Ein solches macht sich immer gut im Lebenslauf.

Was bringt es mir, Excel zu lernen?

Know-how in Excel zählt in vielen Unternehmen zu den Mindestanforderungen. Basiskenntnisse helfen dir in unterschiedlichen Berufsfeldern. In anderen wiederum benötigst du fortgeschrittene Kenntnisse.

Wer unterrichtet den Umgang mit Excel?

Kursanbieter für Excel Schulungen können beispielsweise Volkshochschulen, IT-Akademien oder Online-Bildungsanbieter sein. Oftmals führen Unternehmen auch eigene Inhouse-Schulungen durch.

Gibt es ähnliche Weiterbildungen wie Excel Kurse?

Wenn du dich für den sorgfältigen Umgang mit Daten interessierst, kommen für dich auch Weiterbildungen infrage, die sich mit anderen Softwareanwendungen beschäftigen.