Anbieter-Registrierung geöffnet: Bildungsanbieter können ab sofort ihre Kurse, Ausbildungen und Studiengänge bei educheck zeigen. Alle Infos hier

Soziologie Studium

Soziologe werden

© geralt; pixabay

Was lernt man im Soziologie Studium?

Das Studium der Soziologie beschäftigt sich hauptsächlich mit der Entwicklung und Entstehung unterschiedlichster sozialer Gebilde in unserer Gesellschaft. Die Aufgabe von Soziologen ist es, zum Beispiel familiäre Strukturen, die Gesellschaft als Ganzes oder die Verdienstunterschiede zwischen Männern und Frauen zu erforschen und zu erklären. Um ein ganzheitliches Wissen im Bereich der Soziologie zu erlangen, behandelst du im Soziologie Studium auch weitere Themen wie Politikwissenschaft, Psychologie oder auch Wirtschaftswissenschaften.

Welche Studieninhalte werden abgedeckt?

Entscheidest du dich als Studienanfänger für den Studienzweig Soziologie, wirst du schnell erkennen, dass der Hauptinhalt des Studiums daraus besteht, dir das menschliche Zusammenleben näherzubringen. Dabei beschäftigst du dich zu Beginn des Studiums vor allem mit mikro– wie auch makrosoziologischen Fragestellungen. Konkret bedeutet das, dass die gesamte Gesellschaft als Konstrukt betrachtet wird. Zudem legst du den Fokus im weiteren Verlauf auf die kleinen Teile dieses Konstrukts, wie zum Beispiel Familien oder Ehen.

Ein Hauptaugenmerk im Soziologie Studium wird auf empirischen Forschungsmethoden liegen. Hierbei versuchst du, durch Befragungen und Interviews etwaige Muster und Regelmäßigkeiten des zwischenmenschlichen Zusammenlebens herauszufinden, zu erkennen und in weiterer Folge auch zu erklären. In diesem Zusammenhang vergleichst du unterschiedliche Länder und deren Kulturen miteinander.
Wesentliche Module, welche du im Studiengang Soziologie antriffst, sind:

  • Ungleichheitsforschung
  • Sozialstrukturanalyse
  • Statistik
  • gesellschaftliche Transformationsprozesse
  • soziologische Theorie

Ablauf der Soziologie Studiums

Der Beginn des Studiums ist in der Regel so aufgebaut, dass du wesentliche sozialwissenschaftliche Grundlagen erlernst, welche unterschiedlichste Gesellschaftstheorien und Denkmodelle beinhalten. Dadurch erwirbst du vor allem die Kompetenz, Theorien kritisch zu hinterfragen und zudem auch wissenschaftlich zu analysieren. Ziel dieser Grundlage ist es, dass du im späteren Selbststudium Thesen empirisch-kritisch analysieren und überprüfen kannst.
Der weitere Studienverlauf setzt sich so zusammen, dass du dein erworbenes Wissen in einzelnen Teilbereichen vertiefen kannst. So hat jede und jeder Studierende die Möglichkeit, sich eigene Schwerpunkte zu setzen und bestimmte Bereiche intensiver zu betrachten.
Du kannst beispielsweise Spezialisierungen in folgenden Bereichen erwerben und das erworbene Wissen in einem anschließenden Masterstudiengang vertiefen:
  • Empirische Sozialforschung: Erhebung von systemrelevanten Daten über soziale Tatsachen, welche vor allem durch Beobachtung, Interviews oder auch Experimente untersucht werden
  • Politikwissenschaften: politische Prozesse und Handlungen sowie deren Auswirkungen auf die Gesellschaft
  • Kultursoziologie: Normen und Werte unterschiedlicher Kulturen kennenlernen und als Bedingung von sozialem Handeln erkennen
  • Gesellschaftstheorie und Sozialtherapie: Analyse der Gegenwartsgesellschaft sowie allgemeine Beleuchtung der Bedeutung des täglichen Handels
  • Mikrosoziologie: soziales Handeln zwischen Individuen in eher kleineren sozialen Einheiten wie Kleingruppen oder Familien
  • Makrosoziologie: Hier wird die Gesellschaft als Gesamtes analysiert.

© brooke-cagle; unsplash

Praktische Inhalte

An einem Großteil der Hochschulen ist die Absolvierung eines Berufspraktikums ein fixer Bestandteil des Lehrplans. Damit du deinen Horizont noch weiter entfalten kannst, bieten viele Hochschulen Auslandspraktika an, welche mit Partnerhochschulen organisiert werden.

Wie lange dauert ein Soziologie Studium?

Die Regelstudienzeit für den Bachelor of Arts (B. A.) liegt an den meisten Hochschulen und Universitäten bei 6 Semestern. Abhängig von deinen Karriereplänen kann es jedoch ratsam sein, einen Master anzuhängen. Dieser dauert, je nach Fachrichtung, zusätzlich zwischen 2 und 4
Semestern.

Wie viel kostet ein Soziologie Studium?

© nassomz1; pixabay

Wie viel dich dein Soziologie Studium kostet, hängt ganz davon ab, für welche Universität bzw. Hochschule du dich entscheidest, welches Studienmodell du wählst und was deine konkreten Ziele sind, die du mit deinem Abschluss verfolgst.

Beim Studium an staatlichen Hochschulen und Universitäten kommen, solange es sich um dein Erststudium handelt, die Verwaltungsgebühren pro Semester auf dich zu. Diese liegen, abhängig von Hochschule oder Universität, bei 150 bis 300€.

An privaten Hochschulen und Universitäten variieren die Preise pro Semester, da diese von den Einrichtungen selbst festgelegt werden. Der große Vorteil der privaten Bildungseinrichtungen ist, dass die Dozenten und Professoren enger mit der freien Wirtschaft verbunden sind und somit praxisnäher unterrichten. Außerdem ist es hier leichter, ein großes Netzwerk aufzubauen, was deine Karrierechanen steigert.

Welche Voraussetzungen gelten für das Soziologie Studium?

Wie bei den meisten Studiengängen ist die Grundvoraussetzung für ein Soziologie Studium die Fachhochschulreife. An den meisten Hochschulen und Universitäten ist das Soziologie Studium zulassungsfrei.
Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen du einen bestimmten NC (Numerus clausus) benötigst. Diesen erfährst du bei den entsprechenden Bildungseinrichtungen, an denen du dich einschreiben möchtest. Achte auch auf die Einschreibungsfristen. Diese enden üblicherweise am 15. September für das Wintersemester und am 15. Januar für das Sommersemester.

Persönliche Voraussetzungen

Da du gerade am Anfang des Studiums viel lesen wirst, ist ein fortgeschrittenes Textverständnis eine Kompetenz, die dir das Soziologie Studium erleichtert. Auch sind gute Englischkenntnisse von Vorteil, da viele Studien und wissenschaftliche Artikel auf Englisch publiziert werden.
Außerdem hilft dir eine gute Ausdrucksweise, deine Erkenntnisse im Anschluss zu präsentieren.
Mathematische Kenntnisse helfen dir, Fächer wier Methoden und Statistiken abzuschießen, wobei du diese Module mit etwas Übung auch ohne ein umfangreiches mathematisches Verständnis meistern kannst.

© eliott reyna; pixabay

Wo kann ich Soziologie studieren?

Soziologie kannst du an vielen verschiedenen Standorten in Deutschland studieren.
Das Soziologie Studium wird sowohl an Universitäten und Hochschulen in Großstädten als auch in Bildungseinrichtungen in kleineren Orten und Gemeinden angeboten.

Welchen Abschluss habe ich nach dem Soziologie Studium?

Mit dem erfolgreichen Abschluss deines Soziologie Studiums erhältst du den akademischen Grad Bachelor of Arts (B. A.). Abhängig von deinen Karriereplänen, kannst du im Anschluss an dein Bachelorstudium das Masterstudium beginnen, um dein Fachwissen weiter auszubauen und zu vertiefen und den akademischen Grad Master of Arts (M. A.) erhalten.

Warum Soziologie studieren?

Die Frage, warum du Soziologie studierst und was du nach deinem Abschluss damit anfangen kannst, wirst du bestimmt einige Male zu hören bekommen. Fakt ist, dass dir mit dem Soziologie Studium viele verschiedene Berufsmöglichkeiten offenstehen und du nicht auf nur einen speziellen Beruf ausgebildet wirst.

Die verschiedenen Karrieremöglichkeiten sind von den Schwerpunkten und Fachbereichen deines Studiums abhängig.

Sollte dir das wissenschaftliche Arbeiten Spaß machen, eignet sich für dich die Karriere an Forschungsstellen in Universitäten und Hochschulen. Wenn du dein Wissen jedoch in der Praxis anwenden willst, dann findest du die besten Karrierechancen im Bereich Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Werbung oder in der Unternehmensberatung, denn auch in diesen Bereichen sind Soziologen sehr gefragt.

© jason goodman; unsplash

Wer bietet das Soziologie Studium an?

In Deutschland gibt es über 50 private und staatliche Hochschulen und Universitäten, die das Soziologie Studium anbieten. An den meisten dieser Bildungseinrichtungen kannst du das Studienmodell zwischen einem Vollzeitstudium, einem Teilzeitstudium oder einem dualen Studium frei wählen.

Ähnliche Studiengänge wie Soziologie

Die Entstehung und Entwicklung von sozialen Gebilden in unserer Gesellschaft sind doch nicht das richtige für? Kein Problem! Hier gibt es Alternativen.

© REDPIXEL; Adobe Stock Soziale Arbeit Studium

Soziale Arbeit Studium

© Cottonbro; Pexels Sozialpädagogik Studium

Sozialpädagogik Studium

© Gorodenkoff; Adobe Stock Archäologie Studium

Archäologie Studium

Was ist Soziologie und worum geht’s im Soziologie Studium?

Die Soziologie ist die Wissenschaft, die sich mit der Gesellschaft und der verschiedenen Strukturen innerhalb dieser beschäftigt.
Um die Entstehung und Entwicklung dieser Strukturen innerhalb des menschlichen Zusammenlebens zu verstehen, erforschst du im Soziologie Studium Teilbereiche der Psychologie, der Politikwissenschaften und der Wirtschaftswissenschaften.

Wie lange dauert ein Soziologie Studium?

Um den Bachelor of Arts (B. A.) im Soziologie Studium zu erreichen, brauchst du in der Regel 6 Semester. Möchtest du dein Wissen danach vertiefen und deine Kernkompetenz erweitern, kannst du im Anschluss an den Bachelor deinen Master of Arts (M. A.) anhängen. Dieser dauert zusätzlich noch einmal zwischen 2 und 4 Semestern.

Was kostet ein Soziologie Studium?

Das hängt davon ab, ob du an einer privaten oder staatlichen Bildungseinrichtung studieren möchtest. Während beim Studium an der staatlichen Hochschule oder Universität lediglich die Verwaltungsgebühren pro Semester anfallen, zahlst du an der privaten Hochschule oder Universität deine Studiengebühren, die sich auf mehrere hundert Euro pro Semester belaufen können.

Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für das Soziologie Studium?

In der Regel ist das Soziologie Studium zulassungsfrei. Das bedeutet, dass es keinen Numerus clausus gibt und du dich mit der Fachhochschulreife für diesen Studiengang einschreiben kannst.

Wo kann ich Soziologie studieren?

Soziologie kannst du an vielen unterschiedlichen Standorten in Deutschland studieren.

Welchen Abschluss habe ich nach dem Soziologie Studium?

Mit dem Abschluss des Soziologie Studiums erhältst du den akademischen Grad Bachelor of Arts (B. A.). Im Anschluss an das Bachelor Studium kannst du den Master of Arts (M. A.) anstreben, um dein Fachwissen zu erweitern.

Was bringt mir ein Soziologie Studium?

Der große Vorteil des Soziologie Studiums ist, dass sich dir mit dem Abschluss und dem Wissen, das du bekommst, ein breites Feld an Berufsmöglichkeiten eröffnet. Du kannst deine Karriere sowohl in der Forschung einschlagen als auch in die freie Wirtschaft gehen und dein Wissen im Bereich Marketing, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit oder in der Beratung anwenden.

Gibt es ähnliche Studiengänge wie Soziologie?

Weitere Studiengänge aus dem Bereich Gesellschaft und soziales findest du auf educheck.de

Wer bietet das Soziologie Studium an?

Soziologie kannst du sowohl an privaten als auch an staatlichen Hochschulen und Universitäten studieren.