Anbieter-Registrierung geöffnet: Bildungsanbieter können ab sofort ihre Kurse, Ausbildungen und Studiengänge bei educheck zeigen. Alle Infos hier

Ist eine Fitnesstrainer Ausbildung mit 16 Jahren möglich?

© Andrea Piacquadio; Pexels

Fitnesstrainer Ausbildung mit 16

Grundsätzlich ist auch schon mit 16 Jahren eine Fitnesstrainer Ausbildung möglich. Die Sozialkompetenz und die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen diesen Alters ist meist schon sehr nah an derer von erwachsenen Menschen, weshalb Ausbildungsanwärtern im Alter von 16 oder 17 Jahren durchaus auch schon die notwendige Reife, um die Ausbildung zu absolvieren, attestiert werden kann.

Da sich die Fitness- und Gesundheitsbranche weiterhin vergrößert, steigt auch die Nachfrage an qualifizierten Fachkräften kontinuierlich. Frühzeitige Erfahrungen in dieser Branche erhöhen auch die Chance auf eine aussichtsreiche Karrierelaufbahn im Fitnessbereich. Daher schaffen viele Anbieter die Möglichkeit, diese Erfahrungen bereits im Alter von 16 Jahren sammeln zu können. Dazu können Schülerinnen und Schüler so auch während der Schulzeit schon Geld verdienen.

Bevor man eine Ausbildung zum Fitnesstrainer beginnt, empfiehlt es sich, zuvor bereits einige Erfahrungen in der Trainingspraxis zu sammeln. Diese können sowohl durch eigenes sportliches Training als auch durch Wissenserweiterung durch Eigeninitiative und -recherche gewonnen werden. Auch soziale Engagements in der Schule oder im Sportverein sind eine gute Grundlage und eine gute Referenz für den Ausbildungseinstieg, da die zwischenmenschliche Zusammenarbeit mit den Sportlern in diesem Job ein wesentlicher Bestandteil sein wird.

Bereits im Alter von 16 Jahren haben junge Erwachsene vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten im Fitness- und Gesundheitsbereich. Als Grundlage kann die Fitnesstrainer B-Lizenz bezeichnet werden, die notwendige Kenntnisse in den Themenbereichen Physiologie, Anatomie und Trainingswissenschaft vermittelt. Anschließend kann dieses Knowhow in weiteren Ausbildungen wie beispielsweise dem medizinischen Fitnesstrainer oder dem Personal Trainer vertieft und erweitert werden. Mit diesen Spezialisierungen kann man ein sport- und therapiebezogenes Wissen erreichen, mit dem man gute Karrierechancen als (Fitness)trainer hat.

Jugendarbeitsschutzgesetz und Geschäftsfähigkeit

Grundsätzlich ist die Ausübung der Tätigkeit als Fitnesstrainer also auch mit 16 Jahren schon möglich. Jedoch muss darauf hingewiesen werden, dass für 16-jährige und 17-jährige noch das Jugendarbeitsschutzgesetz greift. In diesem ist unter anderem geregelt, dass die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten über den Job informiert sein und diesem zugestimmt haben müssen.

Weil die volle Geschäftsfähigkeit in Deutschland erst im Alter von 18 Jahren eintritt, ist die Einwilligung beider Elternteile und die Zustimmung eines Vormundschaftsgerichtes vorausgesetzt, um eine Selbstständigkeit auszuüben. Wenn diese Einwilligungen und die gerichtliche Zustimmung erfolgt ist, muss die freiberufliche Tätigkeit als Gewerbe angemeldet werden – und damit ist die selbstständige Tätigkeit als Fitnesstrainer auch mit 16 Jahren schon möglich.

Hinzugefügt werden muss allerdings, dass manche Anbieter die Volljährigkeit voraussetzen, also ihre Ausbildungen nur von Bewerbern, die mindestens 18 Jahre alt sind, absolvieren lassen. Die Altersregelung variiert zwischen den vielen Anbietern, dennoch ist in den meisten Fällen auch ein Einstieg in die Ausbildung mit 16 Jahren möglich.

Weitere Häufig gestellte Fragen: